Locken selber machen- Diffusor Version

Ich persönlich mag Locken sehr gerne.  Es gibt mit dem Lockenstab, Wickler usw. sehr viele Möglichkeiten schöne Locken zu zaubern. Alles hat aber seine Vor und Nachteile. In der nächsten Zeit stelle ich euch die verschiedenen Varianten vor. Heute beginne ich mit der Art, die warscheinlich am wenigsten bekannt ist.

Locken mit einem Diffusor, so nennt sicher der Aufsatz für den Föhn. föhnIch empfehle euch die Haare mit einem Tuch anzutrocknen. Danach ziehe ich einen Scheitel und kämme meine Haare nicht durch sondern gehe nur ein bisschen mit den Fingern durch die Haare um zu sehen ob es eventuell Verknüpfungen gibt. Damit die Locken danach auch wirklich halten, benutze ich aktuell das Taft Ultra Mousse und knete es in meine Haare ein. Wer noch ein Haaröl benutzen will, kann das ruhig tun.

Am besten funktioniert diese Art von Locken, wenn man den Kopf vornüber hat, weil es so noch zusätzlich Volumen gibt. Da ich aber sonst schon sehr voluminöses Haar habe, bleibt mein Kopf ganz normal oben. Ich lege immer wieder grosse Strähnen in den Diffusor und bewege ihn hin und her, aber auch hoch bis an den Kopf und wieder runter. Bei einer Strähne bin ich aber nicht länger als 20 Sekunden. Deswegen nimmt diese Variante auch am meisten Zeit in Anspruch. Nach 2-3 Durchgängen mache ich eine kleine Pause und kämme die Haare leicht durch. Danach wiederhole ich alles, bis die sie trocken sind. Meine Haare sehen dann ungestylt so aus:föhn1111Nach dem 2. Durchgang kämme ich meine Haare nicht mehr sondern style sie mit dem Taft Ultra Haarspray. Das erklärt nun auch meine Aussage, dass ich eine Flasche Haarspray pro Woche verbrauche. Ohne Haarspray geht bei mir nichts. Genau wie beim Haarshampoo & Conditioner benutze ich auch beim Styling immer gerne alle Produkte von einer Marke und aus der selben Linie.

Wenn das Styling beendet ist, sehen die Locken mit einem Diffusor bei mir so aus:föhnnnnn

Ich mag diese „wilden Locken“ sehr gerne. Der einzige Minuspunkt ist der Aufwand. Es braucht einfach viel Zeit wenn man lange Haare hat.

Auch wenn die „Wie kann ich Locken“ Serie noch nicht vorbei ist, würde ich natürlich von euhc gerne wissen: Wie macht ihr eure Locken? Difussor, Haarglätter, Lockenstab oder ganz anders?

 

Locken mit einem Haarglätter? Hier zeige ich euch wie ich das mache.

Advertisements

4 Kommentare zu „Locken selber machen- Diffusor Version

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s