Locken selber machen- Haarglätter Version

Heute geht es weiter mit dem Thema „Locken selber machen“. Es gibt so viele verschiedene Arten und eine davon habe ich euch vor ein paar Wochen schon vorgestellt. Wer diesen Beitrag noch nicht gesehen hat, kann hier klicken und nachlesen wie man Locken mit dem Diffusor macht.

Wer ein Haarglätter besitzt, muss nicht unbedingt einen Lockenstab kaufen, denn mit dem Haarglätter kann man auch Locken zaubern. Diese Variante ist wild, ähnlich wie die Locken mit dem Diffusor. Der einzige Unterschied ist, dass die Locken mit dem Haarglätter definierter sind im Gegensatz zu den Locken die man mit dem Diffusor machen kann.

Ich benutze seit Jahren den Babyliss Haarglätter Ipro 230 Ionic Luxury. Zusätzlich war eine Tasche in der selben Farbe wie der Haarglätter dabei und so konnte ich ihn die letzten Jahre auch immer ohne Probleme auf Reisen mitnehmen.

Nun geht es los mit dem 1. Schritt. Ihr nehmt eine Strähne und klemmt die in den Haarglätter ein. Macht es so, das die Strähne oben rausschaut und über das Glätteisen nach unten fällt. Auf dem Bild könnt ihr genau sehen, dass ihr richtig seid, wenn ihr die Handinnenfläche so nach aussen habt wie ich.hairschritt22Bleibt 1-2 Sekunden so und dann zieht ihr den Haarglätter ein paar mm nach unten und erst danach wechselt ihr die Position so, dass der Handrücken aussen ist.hhhaaar2Das ganze zieht ihr so durch, bis ihr die Strähne fertig habt. Kurz zusammengefasst, ist es immer das selbe Spiel. Haare einklemmen so das die Handfläche aussen ist- Paar Sekunden bleiben- Position noch nicht welchseln sondern einfach so ein paar mm nach unten ziehen- Hand drehen, so das der Handrücken aussen ist- und das dann immer wiederholen.

Wenn ihr die Locken komplett aneinander haben wollt, könnt ihr natürlich den Teil mit dem “ ein paar mm nach unten ziehen“ weglassen und während dem runter ziehen die Position schon wechseln. So bekommt ihr Zick-Zack Locken.

Auch die Stärke der Locken könnt ihr selber bestimmen. Je dünner die Strähne ist die ihr einklemmt umso stärker ist die Locke. Ich persönlich mag es eher feiner und nehme deswegen auch immer eine grosse Strähne. Wie man hier auch sehr gut sehen kann.hair22.jpgAuch wenn die „Wie kann ich Locken“ Serie noch nicht vorbei ist, würde ich natürlich von euch gerne wissen: Wie macht ihr eure Locken? Difussor, Haarglätter, Lockenstab oder ganz anders?

Advertisements

9 Kommentare zu „Locken selber machen- Haarglätter Version

  1. Liebe Stephanie,

    Was für eine Farbe trägst du auf den Lippen bei den Fotos?
    Ich mache mir am liebsten Locken mit dem Glätteisen, vor allem seit dem ich schulterlange Haare habe. Sieht meiner Meinung nach am besten aus für diese Haarlänge. Bei meinen langen Haaren habe ich sehr gerne Locken mit dem Lockenstab gemacht.

    Liebe Grüsse,
    Sarah Marie / http://www.xoxsarahmariex.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s