Wie ich vor einiger Zeit mal gesagt habe, möchte ich euch auf meinem Blog auch ein bisschen einen Einblick in mein Unternehmen geben. Nein, nicht um euch zu zeigen was ich alles habe, sondern weil ich junge Frauen/ generell Frauen ermutigenund motivieren möchte, ein Unternehmen zu gründen und ihren Träumen zu folgen. Meine Firma gibt es nun schon seit 3 Jahren. Aber den grössten Schritt, habe ich im Oktober 2018 gewagt und in einem Einkaufszentrum einen Stelicious Store eröffnet. Das ganze hat auch manchmal Schattenseiten und über eine davon möchte mit euch in meinem 1. Teil reden.

Immer mehr passiert es, das Leute anfangen zu verhandeln. Ich muss sagen, als mir meine Mitarbeiterin von diesem Vorfall erzählt hat, dachte ich, es sei eine Ausnahme. Dann passierte es immer mehr. Ich sage euch ganz ehrlich, ich war sprachlos. Ich gehe ja auch nicht in eine Drogerie, Chanel Counter oder in einen Supermarkt und frage ob ich darauf 20% oder 50% haben kann. Wenn das Produkt einen festen Preis hat, hat es diesen Preis. Wenn es 50% reduziert ist, ist es auch so angeschrieben.

Mittlerweile wird es immer weniger, jedoch war mir nicht bewusst, dass sowas überhaupt mal ein Thema sein wird, worüber ich ernsthaft nachdenken oder sogar eingreiffen muss.

Antworten auf all meine Fragen habe ich noch keine, deswegen würde mich mal interessieren, habt ihr an einem Make-up Counter oder in einer Drogerie mal angefangen zu verhandeln? Wenn ja, warum?

Ich freue mich auf eine tolle Diskussion in den Kommentaren mit euch.

 

Werbeanzeigen

19 Kommentare zu „

  1. Hi Stephanie,
    ich habe schon einmal verhandelt, ja. Bei Media Markt war ein Drucker im Web Shop billiger als im Laden und deswegen habe ich im Laden verhandelt, ohne Erfolg. Gekauft habe ich den Drucker dann trotzdem weil ich ihn schnell gebraucht habe.
    LG Florian

    Gefällt 1 Person

  2. Gemacht habe ich das noch nie aber man sagt ja immer Fragen kostet nichts.
    Unverschämt finde ich es trotzdem und ich ich würde es auch nicht machen.
    Das kann man auf einem Markt machen und auch bei Beauty Produkten.
    So in einem Laden ist es unverschämt.

    Gefällt 1 Person

  3. Verhandeln tue ich nur, wenn ich einen Fehler fest stelle, und das kommt nur bei Kleidung vor. Ansonsten im Supermarkt, Drogerie oder anderen Stores nie. Denn wie du sagst, haben die Dinge eben ihren Preis. Selbstverständlich steht es mir frei das beste Angebot raus zu suchen, und dann beim jeweiligen Anbieter zu kaufen. Ist mir ein Produkt zu teuer, muss ich halt eine günstigere Variante wählen, sparen oder ganz darauf verzichten. So sehe ich das.
    Jetzt im Moment suche ich einen Pinsel um Masken aufzutragen. Hast du so etwas in deinem Sortiment? Kann ich online bestellen? Herzliche Grüße

    Gefällt 1 Person

  4. Wenn bei einer LE nur noch der Tester da ist verlange ich eine Reduktion des Preises weil der Tester bestimmt schon angegraben wurde. Aber bei Produkten die verpackt und geschlossen sind sollte nicht verhandelt werden und das sollte selbstverständlich sein. Ich kenne das Problem aber auch da ich lange im Verkaufsbereich gearbeitet habe und das Problem für mich nicht neu ist.

    Gefällt 1 Person

  5. Als Aussenstehende kriegt man das nicht so mit und deswegen ist mir sowas noch nie passiert aber wäre ich Verkäuferin oder in deinem Falle eine Besitzerin wäre ich auch schockiert.

    Gefällt mir

  6. Das Kunden bei dir Fragen kann ich nachvollziehen weil du schon etwas teurer bist und die Kunden sowas besitzen wollen.
    Jedoch gibt es keinem das Recht überhaupt zu Frage wenn nichts gekennzeichnet ist egal wie teuer es ist. Bei Dior oder Chanel fragt man auch nicht nur weil es teuer ist.
    Lg Sina

    Gefällt mir

  7. Ich habe auch noch nie verhandelt in einem Kleidungsladen oder ähnlichem. Irgendwie verbinde ich das mit dem Wochenmarkt oder einem Flohmarkt.
    Die einzige Ausnahme war in einem Buchladen. Das Buch war komplett zerlesen und hatte Leserillen wie sonst was und war trotzdem noch für den Originalpreis von fast 20€ im Regal. Ich hab dein einfach gefragt, was mit diesen Büchern gemacht wird, da sie sich ja wahrscheinlich nicht mehr so gut verkaufen würden und ob sie auf einen Mängelexemplar Stapel kommen aber leider war dem nicht so 🤷🏼‍♀️

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s